Kerlgesundsporttag 2020




Kerlgesundsporttag 2020





Hier könnt ihr euch für den Kerlgesundsporttag 2020 am 13.09.2020 anmelden.

Hier noch einmal eine kurze Erläuterung der einzelnen Workshops:


Outdoor FitCamp

Referent: Andreas Meyer

Raus aus der stickigen Luft vieler Sporthallen und Fitnesscenter und rein in die freie Natur. Das Outdoor FitCamp bietet Fitnessinteressierten neue Erfahrungen und einen Motivations-schub durch das Training an der frischen Luft. Basierend auf abwechslungsreichen und dadurch niemals langweiligen Trainingsprogrammen, werden Natur, Spaß und hartes Training in Einklang gebracht.


Yoga
Referentin: Cornelia Böke

Diese Yoga-Einheit wird sehr körperbetont sein und anhand vieler Übungen sehr praxisnah veranschaulicht. Anfänger sind willkommen, es werden keine Voraussetzungen erwartet.  Yoga ist eine aus Indien stammende philosophische Lehre, die eine Reihe geistiger und körperlicher Übungen umfasst. Der Begriff Yoga kann sowohl „Vereinigung“ oder „Integration“ bedeuten, als auch im Sinne von „Anschirren“ und „Anspannen“ des Körpers an die Seele zur Sammlung und Konzentration bzw. zum Einswerden mit dem Bewusstsein verstanden werden.


Aquaback-Training

Referentin: Marika Ketelhut

Das aquaback-Training mit Musik im Wasser ist ein sehr gelenkschonendes Zirkeltraining und stärkt in nur 60 Minuten die gesamte Muskulatur. Es verbessert die Ausdauer und die Kraft in kurzer Zeit. Es ist eine Kombination aus mehreren Trainingsstationen, um die verschiedenen Muskelpartien anzusprechen: die zehn Stationen des Zirkeltrainings im Wasser bestehen aus fünf Geräten und fünf Zwischenübungen, die im Wechsel trainiert werden.

 

Kraulschwimmen – aber richtig!

Referent: Stefan Hots

Jeder kann (irgendwie) Kraulschwimmen. Das Kraulschwimmen ist der eleganteste aller Schwimmstile, mit keinem anderen Schwimmstil kommt man so schnell und kraftsparend voran – wenn man es richtig macht. Wir geben euch Tipps zum Erlernen der Kraultechnik und zeigen euch, dass es gar nicht so schwer ist.


Sommer Eisstockschießen
Referenten: Alfred Tönjes und Team

Das Eisstockschießen ist eine Präzisionsportart, die vor allem im Alpenraum verbreitet ist und eine gewisse Ähnlichkeit mit Curling hat. Dennoch hat der Stocksport seinen eigenen Schwerpunkt, der als unabhängig vom Curling anzusehen ist. Eisstockschießen ist ein alter Volkssport und historisch gesehen dem Brauchtum zuzurechnen, das sich nur in Gegenden mit zufrierenden Gewässern verbreitete und nur im Winter gespielt wurde. Im Sommer wird meistens auf Asphalt oder Beton gespielt. 


Walking Football

Referent: Hergen Fröhlich

Walking Football ist altersgerechtes und gesundheitsförderndes Fußballspielen, angepasst an die Anforderungen des steigenden Alters. Fußball ausschließlich im Gehen und ohne körperliche Härte verringert das Verletzungsrisiko enorm ohne dem Spiel den Spaß zu nehmen. Vereine wie der SV Werder Bremen und der VfL Wolfsburg haben den Trend erkannt und bieten ihren älteren Mitgliedern dieses Angebot bereits an.


Spikeball

Referent: Hergen Fröhlich

Spikeball ist das rasante Ballspiel aus den USA, das ideal am Strand, im Park und wo auch immer gespielt werden kann – Hauptsache, das Wetter spielt mit! Bei diesem trendigen, rasanten Spiel wird der Ball über ein Netz am Boden gespielt – und versucht, die gegnerische Mannschaft zu besiegen. Einfache Regeln machen das Spiel zu einem Riesenspaß für Groß und Klein! Das perfekte Sommerspiel für Strand oder Park.

 

Bogenschießen

Referent: Hans Tabel, Jürgen Sorge und Horst Ukena

Pfeil und Bogen werden seit mindestens 14.000 Jahren benutzt, was vor allem durch entsprechende Pfeilspitzen aus Feuerstein belegt ist. Heute ist das Schießen auf standardisierte Zielscheiben mit Recurvebögen, an denen Zielvorrichtungen und Stabilisatoren angebaut sind, die weitesten verbreitete Bogensportart. Der verwendete Bogen, der häufig als „olympischer Bogen“ bezeichnet wird, ist ein technologisch hochentwickeltes Sportgerät, mit welchen genaue Treffer auf große Distanzen erzielt werden können. Das Bogenschießen ist seit 1972 olympisch. 

 

Boule
Referent: Dietmar Böker

„Boule“ ist französisch und heißt nichts anderes als Kugel. Mit seinen leicht erlernbaren Grundregeln kann es ein geselliger Freizeitspaß sein. Als spannendes Wettkampfspiel verlangt es dagegen Konzentrationsfähigkeit, Geschicklichkeit sowie gute Kondition und setzt viel Übung voraus. Mit Boule verbinden viele Deutsche das von den Franzosen auf öffentlichen Plätzen ausgetragene Freizeit-Kugel-Spiel – oder als Sportvariante in Vereinsanlagen.


Mountain Biken
Referent: Axel Grätz

Mountainbiken ist ein beliebter Natur- und Gesundheitssport und bietet vielfältige Erlebnisse für alle Leistungsniveaus und Altersgruppen. Gesundheitsorientierte Freizeitradler können im Skatepark und in einem selbstgebauten Europaletten-Parcour vieles ausprobieren, ihr Geschick und Gleichgewicht trainieren. Einige Übungen bedeuten eine gewisse Herausforderung. Achtung: Wenn möglich, bitte Mountainbike und Helm mitbringen, kann aber auch ausgeliehen werden!


Bitte je Workshopphase einen Workshop auswählen:




Name*:
Vorname*:
Straße*:
PLZ*:
Wohnort*:
Email*:
IBAN*:
Geburtsjahrgang:
Verein (falls vorhanden):
Outdoor FitCamp:
Yoga:                                          
Aquaback - Training:
Kraulschwimmen:
Sommer Eisstockschießen:   
Walking Football:
Spikeball:
Bogenschießen:
Boule:
Mountainbiken:
Outdoor FitCamp:
Yoga:
Aquaback - Training:
Kraulschwimmen:
Sommer Eisstockschießen:
Walking Football:
Spikeball:
Bogenschießen:
Boule:
Mountainbiken:

* Feld ist eine Pflichtangabe.





 Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist template_logo.png